Veröffentlichungen

2017

  • Für eine »Neue Klassenpolitik«. Warum trotz sexistischer, rassistischer und nationalistischer Spaltungen gemeinsame Kämpfe möglich sind: In: Analyse und Kritik Nr. 627.
  • Lob der Ungleichheit. Die Doppelstrategie der AfD: Völkische Hardliner und bürgerliche Rechte gleichermaßen ansprechen. In: Analyse und Kritik Nr. 627.
  • Weiter nach rechts. Bundesparteitag der AfD. In: Junge Welt vom 24.4.
  • Demonstrative Einigkeit. Parteitag der AfD beschließt Grundsatzprogramm. »Identität« und »Werte« prägen die Debatte. Petrys »Zukunftsantrag« wird nicht behandelt. In: Junge Welt vom 24.4.
  • Hauen und Stechen. Parteitag: Spitzenduo aus Gauland und Weidel könnte AfD vorerst kitten. In: Junge Welt vom 21.4.
  • Eine Partei im Ausnahmezustand. Schulz und Höcke sei Dank: Die AfD befindet sich in der Krise – wieder einmal. In: Analyse und Kritik Nr. 626.
  • Voll auf Europa. Jeden Sonntag versammeln sich Zehntausende bei den Kundgebungen von »Pulse of Europe« – ein Besuch. In: Analyse und Kritik Nr. 626.
  • Eine neue Klassenpolitik. Warum wir die Kritik an der AfD mit einer Kritik an der herrschenden Politik verbinden sollte. In: Neues Deutschland vom 10.4.
  • Blackbox Hartz IV. Die SPD ist bemüht um ein neues Image, ohne dabei ihre Agenda-Politik grundsätzlich in Frage zu stellen. In: Analyse und Kritik Nr. 625.
  • Zu dünne Luft. Nach den Parlamentswahlen in den Niederlanden atmet Europa auf − doch für Linke gibt es keinen Grund, erleichtert zu sein In: Analyse und Kritik Nr. 625.
  • Duisburg-Marxloh. Kurzrezension von Franz Voll: Inside Duisburg-Marxloh. Ein Stadtteil zwischen Angst und Alltag. In: Analyse und Kritik Nr. 625.
  • Noch nicht abgeschrieben. Die AfD und die Wirtschaft. In: der rechte rand Nr. 164.
  • AfD: Machtkampf mit Spaltpotenzial. In: Analyse und Kritik Nr. 624.
  • Hoffnung bei der Partei der Hoffnungslosigkeit. Ein Bürokrat aus dem Bilderbuch: Die SPD feiert Martin Schulz. In: Analyse und Kritik Nr. 624.
  • Auf den Spuren Sarrazins. Asyl- und Islamkritik der AfD. In: Lotta Nr. 65.
  • Die Polizei lügt. Biplab Basu über rassistisch motivierte Polizeikontrollen und wie Rassismus und Gewalt gegen Frauen gegeneinander ausgespielt werden. In: Analyse und Kritik Nr. 623.

2016

  • Bühne frei für Heuchelei.»Identitäre«, »Ein Prozent« und AfD üben nach Berliner Anschlag den Schulterschluss. In: Junge Welt vom 23.12.
  • Kulturkampf und soziale Frage. Ein Versuch, Donald Trumps Erfolg zu verstehen. In: Analyse und Kritik Nr. 621.
  • Ein Narzisst als Manager des Empire. Ingar Solty über Donald Trumps politische Projekte. In: Analyse und Kritik Nr. 621.
  • Wer sind „die da unten“? Christian Baron ist entsetzt über linke Vorurteile gegenüber Arbeitern. In: Neues Deutschland vom 18.10.
  • Willkommen in der Ausbeutung. Autonomie der Migration, Rassismus und Kapitalismus in Deutschland. In: Hans Baumann / Roland Herzog / Marina Richter / Beat Ringger / Holger Schatz / Sarah Schilliger / Bernhard Walpen (Hg.): Denknetz Jahrbuch 2016 – Migration ohne Grenzen. Zürich. S. 50-58  (gemeinsam mit Marika Pierdicca).
  • Raus aus der eigenen Blase. In: Analyse und Kritik Nr. 620.
  • Selbstbild und Ethnisierung des Sozialen: Funktionen des Antimuslimischen Rassismus. In: Demokratiezentrum Baden-Württemberg: Pädagogischer Umgang mit Antimuslimischem Rassismus. Ein Beitrag zur Prävention der Radikalisierung von Jugendlichen. Sersheim. S. 13-16 (gemeinsam mit Hannah Schultes).
  • „Rassismus ist kein individuelles Problem“ – Interview mit Marwa Al-Radwany zu Begriff und Geschichte des Antimuslimischen Rassismus, aktuellen Feindbildern und Auswirkungen auf Betroffene. In: Demokratiezentrum Baden-Württemberg: Pädagogischer Umgang mit Antimuslimischem Rassismus. Ein Beitrag zur Prävention der Radikalisierung von Jugendlichen. Sersheim. S. 17-21.
  • Geballtes Neukölln. Die mediale Konstruktion eines „Problembezirks“. In: Thomas Geisen / Christine Riegel / Erol Yildiz (Hg.): Migration, Stadt und Urbanität. Perspektiven auf die Heterogenität migrantischer Lebenswelten. Wiesbaden.  S. 113-134.
  • Zeigen was ist. In Berlin schloss Milo Rau mit dem Stück »Empire« seine Europa-Trilogie ab. In: Analyse und Kritik Nr. 619.
  • Schreiben gegen die Entmenschlichung. Sharon Dodua Otoo über Rassismus und den deutschen Literaturbetrieb. In: Analyse und Kritik Nr. 619.
  • Union und SPD treiben die AfD vor sich her. Ein Jahr nach dem »Sommer der Migration« profitiert vor allem die AfD. In: Analyse und Kritik Nr. 619.
  • Chefsache AfD. Der Kontakt zwischen AfD und »mittelständischen Unternehmen« wird wieder enger. In: Analyse und Kritik Nr. 619.
  • Das Märchen vom bösen Armen. Die Soziologin Britta Steinwachs lüftet den ideologischen Schleier des Privatfernsehens. In: Neues Deutschland vom 25.8.
  • Bewegungssprache. Kurzrezension von Niels Seibert / Ines Wallrodt (Hg.): Murmeln, Mumbeln, Flüstertüte. Lexikon der Bewegungssprache. In: Analyse und Kritik Nr. 618.
  • Der Nationalstaat ist keine Antwort. Blockupy-Aktivist_innen diskutieren über die veränderten Voraussetzungen des transnationalen europäischen Protests. In: Analyse und Kritik Nr. 618.
  • Hartz IV und der Ruf des Muezzins. Oliver Nachtweys neues Buch hilft, das reaktionäre Unbehagen der »Abstiegsgesellschaft« zu verstehen. In: Analyse und Kritik Nr. 617.
  • Rechtsruck oder Polarisierung? Den Aufstieg der Rechten auf einen Begriff zu bringen, ist gar nicht so einfach. In: Analyse und Kritik Nr. 617.
  • Faschismus-Warnungen helfen nicht weiter. In: Marx 21-Magazin Nr 44.
  • Alles AfD oder was? Während die Rechten weiter an Zustimmung gewinnen, verschärft die Bundesregierung ihre aggressive Standortpolitik. In: Analyse und Kritik Nr. 616.
  • Neoliberale Einheitsfront. In der Wirtschaftspolitik unterscheidet sich das Programm der rechtspopulistischen AfD kaum von dem der etablierten Parteien. In: Junge Welt vom 23.4.
  • Falsche Alternativen. Warum breite Bündnisse gegen die AfD keine Perspektive für Linke sind. In: Analyse und Kritik Nr. 615.
  • Migrantische Arbeit. Kurzrezension von Z – Zeitschrift marxistische Erneuerung Nr. 105 (März 2016: Kapitalismus und Migration). In: Analyse und Kritik Nr. 615.
  • Provozierend schreitet er voran. Rezension von Slavoj Zizek 2015: Der neue Klassenkampf. In: kritisch-lesen.de Nr. 39.
  • Von Le Pen lernen. Die AfD hat gerade Arbeiter und Arbeitslose als Wähler gewonnen. Dabei ist ihr Kurs neoliberal – noch. In: Der Freitag Nr. 12/16.
  • Politik des kalkulierten Tabubruchs. In: Hintergrund Nr. 2/16.
  • AfD: Provokation mit System. In: Analyse und Kritik Nr. 613.
  • Vom Denken der Nazis noch nicht ganz befreit. Interview mit Anne Allex. In: Analyse und Kritik Nr. 613.
  • Linke EU-Kritik. Kurzrezension von Z – Zeitschrift marxistische Erneuerung Nr. 104 (Dezember 2015: Griechenland, EU und die Linke). In: Analyse und Kritik Nr. 612.
  • Der Hauptfeind chillt im eigenen Land. In: Analyse und Kritik Nr. 612 (gemeinsam mit Johanna Bröse).

2015

2014

2013

2012

  • Forschung und (Anti-)Militarismus. Rezension von: Jetzt entrüsten (Hg.): Hochschulen: Zukunftswerkstätten oder Kriegs-›Dienstleister‹? In: kritisch-lesen.de Nr. 24.
  • Bedrohung Salafismus? Aktuelle Debatte in Deutschland bedient antimuslimischen Rassismus und nützt dem Verfassungsschutz. Reihe Standpunkte der Rosa Luxemburg Stiftung 15/2012 (gemeinsam mit Hannah Schultes).
  • Die diskursive Erschaffung des »nutzlosen Anderen«. Zur Verschränkung von Einwanderungs- und Unterschichtendiskurs. In: Margarete Jäger / Heiko Kaufmann: Skandal und doch normal. Münster. S. 96-111.
  • Rassistische Debatten um »Ausländerkriminalität« und »Islamismus«. In: KOP Berlin (Hg.): Reader zur Tagung Racial Profiling Reloaded.
  • Sprung nach links? Zu den jüngsten Wendungen im FAZ-Feuilleton. In: DISS Journal Nr. 23. S. 35-37.
  • Große Hülle, kleiner Kern. Rezension von Byung Chul Han 2011: Topologie der Gewalt. In: kritisch-lesen.de Nr. 21.
  • Sprache des Neoliberalismus. Rezension von BEIGEWUM (Hg.) 2012: Imagine Economy. In: kritisch-lesen.de Nr. 20
  • Antimuslimische Effekte. Zu den gegenwärtigen Verschränkungen des Islamdiskurses in den Medien. In: Migration und Sozialarbeit 3/2012. S. 202-209 (gemeinsam mit Hannah Schultes).
  • Alltägliche Ausnahmefälle. Zu Institutionellem Rassismus bei der Polizei und der Praxis des »Racial Profiling«. In: ZAG – Antirassistische Zeitschrift Nr. 61 (gemeinsam mit Johanna Mohrfeldt).
  • Krisenzeiten. Linke Anleihen im Krisendiskurs des FAZ-Feuilletons. In: Z – Zeitschrift marxistische Erneuerung Nr. 90. S. 45-53.
  • Die Leistung der Leistung. Wie »Leistungsgerechtigkeit« Rassismus verdeckt. In: ZAG – Antirassistische Zeitschrift Nr. 60 (gemeinsam mit Selma Haupt).
  • Plädoyer für freiheitlichen Sozialismus. Rezension von Augustin Souchy: Anarchistischer Sozialismus. In: kritisch-lesen.de Nr. 16.
  • Sichtbar revolutionär. Rezension von: Queen of the Neighbourhood Collective (Hg.): Revolutionäre Frauen. In: kritisch-lesen.de Nr. 13.

2011

  • „Rassismus modernisiert sich“. Interview mit Vassilis Tsianos. In: ReachOut (Hg.): Rückblicke Praxen Perspektiven. 10 Jahre ReachOut. Berlin. S. 21-24.
  • „Die Verhältnisse kritisieren“. Interview mit Sabine Seyb. In: ReachOut (Hg.): Rückblicke Praxen Perspektiven. 10 Jahre ReachOut. Berlin. S. 60-66.
  • Rassistische Normalisierungsprozesse und Diskursverschiebung nach rechts in der »Sarrazindebatte«. In: Interkultureller Rat (Hg.): Beiheft zu den internationalen Wochen gegen Rassismus 2012. S. 8-10.
  • Die tiefsinnige Sabotage des Bestehenden. Der komponierende Gesellschaftskritiker Georg Kreisler ist tot. In: Analyse und Kritik Nr. 567.
  • Stadt für alle. Rezension von Andrej Holm 2010: Wir bleiben alle. Münster. In: kritisch-lesen.de Nr. 12.
  • Rezension von Oliver Demny / Martin Riechling (Hg.) 2010: Sex und Subversion. In: Das Argument Nr. 295.
  • Sehhilfe für Vielschichtigkeit des Anarchismus. Rezension von Uri Gordon: Hier und Jetzt. Anarchistische Praxis und Theorie. In: kritisch-lesen.de Nr. 11.
  • Perspektiven des Antiklassismus. Rezension von Andreas Kemper / Heike Weinbach 2009: Klassismus. In: kritisch-lesen.de Nr. 10.
  • Der antimuslimische Diskurs in Deutschland. In: Regina Wamper / Ekatarina Jadtschenko / Marc Jacobsen (Hg.): »Das hat doch nichts mit uns zu tun!«. Münster. S. 23-32 (gemeinsam mit Hannah Schultes).
  • Alles nur Sarrazin? Rückblick auf eine LEID-Debatte. In: Rolf van Raden / Siegfried Jäger (Hg.): Im Griff der Medien. S. 55-75 (gemeinsam mit Hannah Schultes).
  • Konservative in linkem Gewand. Wie das bürgerliche Feuilleton um Deutungshoheit kämpft. In: Analyse und Kritik Nr. 564.
  • Von »Musterbeispielen« und »Integrationsverweigerern«. Repräsentationen von Migrant_innen in der ›Sarrazindebatte‹. In: Sebastian Friedrich (Hg.): Rassismus in der Leistungsgesellschaft. Münster. S. 77-95 (gemeinsam mit Hannah Schultes).
  • Rassismus in der Leistungsgesellschaft. Einleitung. In: Sebastian Friedrich (Hg.): Rassismus in der Leistungsgesellschaft. Münster. S. 8-38.
  • Die Weltbühne und das Faszinosum Faschismus. Rezension von Hanns-Erich Kaminski 1925: Fascismus in Italien. In: kritisch-lesen.de Nr. 6 (gemeinsam mit Fritz Güde).
  • Die eliminatorische Funktion von Rassismus. Rezension von Wulf D. Hund: Rassismus. In: DISS-Journal Nr. 21. S. 5.
  • Die Diskursanalyse und die Bilder. Methodologische und methodische Überlegungen zu einer Erweiterung der Werkzeugkiste. In: DISS-Journal Nr. 21. S. 14-16 (gemeinsam mit Margarete Jäger).
  • Buchladen der Ausgrenzungsdiskurse. Rezension von: Thilo Sarrazin 2010: Deutschland schafft sich ab. Wie wir unser Land aufs Spiel setzen. In: kritisch-lesen.de Nr. 1 (gemeinsam mit Hannah Schultes).
  • Rechte Kleptomanie? Rezension von Regina Wamper / Helmut Kellershohn / Martin Dietzsch (Hg.) 2010: Rechte Diskurspiraterien. In: kritisch-lesen.de Nr. 0.

2010

  • Spiele(nd) ernst nehmen! Zum Eliten-Rassismus und dessen Funktion. In: ReachOut (Hg.): Rassistische Verhältnisse. Ausblicke, Tendenzen, Positionen. Berlin.
  • Tagungsbericht von: »Im Griff der Medien? Krisenproduktion und Subjektivierungseffekte« (DISS-Colloquium, 12.-14.11.2010 in Würzburg). In: disskursiv.de, November (gemeinsam mit Hannah Schultes).
  • Der Wille zur Ausgrenzung. Zur Debatte um Sarrazin und Sloterdijk. In: Antifaschistisches Infoblatt Nr. 87.
  • Rezension von Alfred Schobert: Analysen und Essays. Extreme Rechte − Geschichtspolitik − Poststrukturalismus. In: stattweb.de (April).
  • Rezension von Michael Lausberg: Die Pro-Bewegung. Geschichte, Inhalte, Strategien der Bürgerbewegung Pro Köln und der Bürgerbewegung Pro NRW. In: stattweb.de (März).
  • Feindbildhauer. Rezension von Kay Sokolowsky 2009: Feindbild Moslem. In: Junge Welt, 25.01.

2009

  • Der alte Rassismus im neuen Gewand. Interview mit Kay Sokolowosky. In: stattweb.de (Dezember).
  • Udo Ulfkotte und der KOPP-Verlag. Zwischen Rassismus, Revisionismus und Verschwörungsphantasien. In: Antifaschistisches Infoblatt Nr. 85.
  • Rezension von Jürgen Peters / Christoph Schulze (Hg.) 2009: Autonome Nationalisten. Die Modernisierung neofaschistischer Jugendkulturen. In: stattweb.de (November).
  • Rezension von Georg Kreisler 2009: Letzte Lieder. Autobiographie. In: stattweb.de (Oktober).
  • Wählen zwecklos. Interview mit der Kampagne „Haben wir eine Wahl“. In: Stattzeitung für Südbaden Nr. 75.
  • Zerstörung eines Heiligtums. Rezension von Volker Zastrow 2009: Die Vier. Eine Intrige. In: Stattzeitung für Südbaden Nr. 75.
  • Zweifelhafte Abgrenzung. Der Rechtspopulismus des Udo Ulfkotte. In: Analyse und Kritik Nr. 542.
  • Soziale Arbeit zwischen Armutspolizei und kritischer Wissenschaft. Rezension von Reinhold Knopp / Thomas Münch (Hg.) 2007: Zurück zur Armutspolizey. Soziale Arbeit zwischen Hilfe und Kontrolle. In: Stattzeitung für Südbaden Nr. 74.
  • „Polizei trägt Verantwortung für Eskalation“. Interview mit Hans-Christian Ströbele. In: Stattzeitung für Südbaden Nr. 74.
  • Marx zurück an den Hochschulen. Interview mit Nikolas Grimm. In: Stattzeitung für Südbaden Nr. 73.
  • Vom Wissen zum Gewissen − und wieder zurück. Rezension von Carmen Everts 2000: Politischer Extremismus. Theorie und Analyse am Beispiel der Parteien REP und PDS. In: Stattzeitung für Südbaden Nr. 73 (gemeinsam mit Fritz Güde).

2008

  • 90 Jahre Novemberrevolution. Was geschah im November 1918? In: stattweb.de (November).
  • Nazis akzeptieren? Eine Kritik am akzeptierenden Ansatz mit rechtsextremen Jugendlichen. In: Stattzeitung für Südbaden Nr. 72.
  • Über die aktuellen Entwicklunngen in der NPD. Interview mit Andrea Röpke und Andreas Speit. In: Stattzeitung für Südbaden Nr. 72.
  • Rezension von Julius H. Schoeps / Werner Treß (Hg.): Orte der Bücherverbrennungen in Deutschland 1933. In: stattweb.de (Oktober).
  • Rezension von Andrea Röpke / Andreas Speit (Hg.): Neonazis in Nadelstreifen. Die NPD auf dem Weg in die Mitte der Gesellschaft. In: Antifa. Nachrichten der VVN-BdA (Juli/August).
  • Rezension von Werner Bräunig 2006: Rummelplatz. In: stattweb.de (März).

2007

  • Die Erneuerung von Mensch, Gesellschaft und »Rasse«? Völkisches Bewusstsein in der lebensreformerischen Siedlung Eden bei Berlin von 1893 bis 1933. In: Stattzeitung für Südbaden Nr. 71.
  • Mehr als die Freiheit bei der Wahl der Zwänge. Zur aktuellen Grundeinkommens-Debatte. In: Stattzeitung für Südbaden Nr. 70.
  • „Jede Generation sucht sich ihre eigenen Sprachrohe“. Interview mit Nikel Pallat. In: Stattzeitung für Südbaden Nr. 69.
  • „Warum soll der Kampf gegen Rechtsextremismus nicht auch Spaß machen“. Interview mit Andrea Röpke. In: Stattzeitung für Südbaden Nr. 68.
  • Der Verstand steht still. Über die Intellektualisierung der Rechtsextremen. In: Stattzeitung für Südbaden Nr. 68.

Kommentar verfassen