Über mich

Foto: Johanna Bröse

Ich schreibe Bücher, Essays und Rezensionen, mache Radiofeatures, bin Fernsehautor, halte regelmäßig Vorträge und moderiere Veranstaltungen.

Inhaltlich beschäftige ich mich mit der Neuen Rechten, der AfD, der Entwicklung des Kapitalismus, Arbeitsverhältnissen, Hegemonietheorie, Diskursanalyse sowie Klassenanalyse.

Regelmäßig arbeite ich für das NDR-Medienmagazin Zapp, den Radiosender NDR Kultur und die Wochenzeitung Der Freitag. Ich war Programmvolontär beim NDR (2017-2019) und vorher Redakteur bei der Monatszeitung analyse
& kritik
(2015-2017).

Ich halte Vorträge zu den Themen AfD, Neue Rechte und Neue Klassenpolitik. Außerdem lese ich regelmäßig aus dem "Lexikon der Leistungsgesellschaft". Das ist eine Kolumne, die ich zwischen 2013 und 2017 bei analyse & kritik veröffentlicht habe und die seit 2018 beim Freitag erscheint.

In der Spielzeit 2018/19 kuratiere und moderiere ich am Berliner Ensemble eine Veranstaltungsreihe zum Thema "Solidarität".

Früher war ich mal stärker in der Wissenschaft unterwegs. Aus dieser Zeit stammen diverse Veröffentlichungen. Außerdem war ich Lehrbeauftragter an der Evangelischen Hochschule Berlin und an der Alice Salomon Hochschule Berlin. In meinen Seminaren ging es um Sozialpolitik, Theorien sozialer Ungleichheit und Kritische Soziale Arbeit.

Nebenbei promoviere ich zum medialen Diskurs über Leistung und Leistungsverweigerung in der jungen Bundesrepublik.

Ich bin Mitglied der dju/verdi und Beirat der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg.

*

Auftraggeber*innen der vergangenen fünf Jahre: analyse & kritik, Bertz + Fischer Verlag, Brandenburg Aktuell (RBB), Der Freitag, Edition Assemblage, Jacobin, kritisch-lesen.de, Junge Welt, Kontraste (RBB), NDR Info, NDR Kultur, Neues Deutschland, PapyRossa Verlag, Rosa Luxemburg Stiftung, taz – die tageszeitung, tagesschau.de, Unrast Verlag, Verein ausländischer Presse (VAP), Wochenschau Verlag, woz – Die Wochenzeitung, ZAPP (NDR) sowie diverse Organisationen und Vereine, auf deren Einladung ich Vorträge gehalten habe.